Lesung mit Andreas Ahrens-Sander

Andreas Ahrens-Sander hat eine Depression und beschreibt in diesem Buch wie er es schafft nicht zu unterliegen trotz manigfaltiger Widrigkeiten. Der Autor wird im Anschluss an seine Lesung für Fragen und Diskussion zur Verfügung stehen und auch Bücher signieren, auch mitgebrachte.

Hier der Klappentext:

Mein Name ist Andreas Ahrens-Sander. Diagnose: mittelschwere Depression.
Kurz vor meinem 56sten Geburtstag stehe ich am Abgrund und will meinem Leben ein Ende setzen. Im 
letzten Moment entscheide ich mich für das Leben. 
In diesem sehr persönlichen Buch erzähle ich von einer Zeit, in der alles um mich herum auf den Kopf gestellt wurde. Mich 
eingeschlossen. Unten war plötzlich oben, fast nichts mehr so, wie es einmal war. Ich erzähle, was mich an den Abgrund brachte und schildere meinen Kampf zurück ins Hier und 
Heute. 
Es hat lange gedauert, bis ich wieder zur Ruhe kam und in der Lage war, alles aufzuschreiben.
Der Prozess des Niederschreibens diente mir auch als Therapie, und 
vielleicht kann dieses Buch dem einen oder anderen von einer Depression betroffenen Menschen helfen, den ersten Schritt in ein neues, besseres Leben zu gehen.
Denn:

Leben 
heißt lieben.
Leben heißt kämpfen.

Telefonische Anmeldung erbeten, nur damit ausreichend Kuchen da ist: 05724 - 7390

14.02.2018 - 16:00 bis 17:30
Eggelmanns Hofcafé - Dorfstr. 31 - 31683 Obernkirchen
Andreas Ahrens-Sander
Bookmundo-Frommhold
ISBN/EAN: 9789463426480
10,99 €